MIS - Effiziente Organisation und Strukturierung des Schulalltags

Warum eine rechnergestützte Unterrichtsdokumentation? Warum das MIS?

Auf dem Montessori Campus Friedberg arbeiten Kinder & Schülerinnen und Schüler vom Kinderhaus über Grundschule bis zur Sekundarschule einzeln oder gemeinsam in kleinen Lerngruppen. Wir bieten allen ein individualisiertes Arbeitsumfeld, welches Lernen auf persönlichem Anspruchsniveau mit der Möglichkeit verbindet, im Rahmen verschiedener Wahlmöglichkeiten und der Freiarbeitszeit einen eigenen Stundenplan zu entwickeln.
Zudem werden große Teile des Curriculums nicht innerhalb von fachgebundenen Kursen unterrichtet, sondern im Rahmen von fächerübergreifenden Projektthemen erarbeitet.
Für die Unterrichtsdokumentation ergeben sich in diesem Rahmen verschiedene Probleme:
  • Die in der Montessori-Arbeit so wichtige Beobachtung der Schülerinnen und Schüler muss von vielen verschiedenen Pädagoginnen und Pädagogen im Rahmen ihrer Seminare erfolgen und bedarf somit einer ausführlichen anschließenden Kommunikation
  • Da es kaum bzw. nur kleine Lerngruppen gibt, die einheitlich durch ein bestimmtes Stoffgebiet gehen, kann die Dokumentation nicht über ein "Klassenbuch" o.ä. geführt werden, vielmehr müssen alle Schülerinnen und Schüler täglich einzeln oder mit einer Kleingruppe erfasst werden.
  • Da das Curriculum eines Schulfaches nicht (oder nicht ausschließlich) innerhalb eines Fachunterrichts vermittelt wird, entsteht bei der Dokumentation bürokratischer Mehraufwand: Die fachübergreifend unterrichtenden Pädagoginnen und Pädagogen müssen zur Dokumentation stets auf verschiedene Ordner/Dokumente zurückgreifen, die sich oft in unterschiedlicher Hand befinden, um die Informationen für ein Schulfach zusammenzutragen.
  • Dasselbe gilt für alle Informationen, die bestimmte Schülerinnen und Schüler betreffen: sie liegen an unterschiedlichen Orten und müssen später mühsam zusammengetragen und -gefügt werden.
  • Diese Situation erschwert die Planung des Tagesablaufs und des Unterrichts. Die planende Pädagogin bzw. der planende Pädagoge muss wissen, auf welchem Stand die an seinem Seminar teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sind. Hierzu ist es notwendig, sich an vielen verschiedenen Stellen Informationen zu verschaffen.
All dies wird elegant und bequem durch das MIS gelöst, wodurch sich Pädagoginnen und Pädagogen nun noch stärker auf die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler konzentrieren können.

Datenschutz?

Die landes- und bundesweiten Datenschutzbestimmungen sind besonders für Schulen von hoher Wichtigkeit und werden häufig vernachlässigt, weil Sie den Tagesablauf stark verlangsamen würden oder nur unter großem Aufwand sich umsetzen lassen. Häufig sind Mitarbeiterschulungen nötig, um alle auf den neusten Stand zu bringen. Mit dem MIS können Sie sich in dem digitalen Schulalltag zurücklehnen:
  • Verbindungen auf das System finden ausschließlich verschlüsselt statt.
  • In der Datenbank selbst liegen sensible Daten nur in verschlüsselter Form vor.
  • Sensible Dokumente (Schülerakten, Zeugnisse, Klassenlisten, Newsletteradressen etc.) können intern und zentral im MIS abgelegt und verschickt werden, ohne jemals in die Öffentlichkeit zu gelangen oder das unsichere E-Mail-Protokoll zu verwenden.
  • Das MIS wird im professionellen Rechenzentrum betrieben, es werden täglich Datensicherungen gemacht, Ersatzserver stehen bereit.
  • Mitarbeiter vom Helpdesk können sensible Daten nur mit gesonderter Verschwiegenheitsvereinbarung einsehen.
  • u.v.m.

Infrastruktur

  • Eine einfache und klar gestaltete Oberfläche erleichtert die Einarbeitung und die tägliche Arbeit. Man behält immer den Überblick.
  • Die Pädagoginnen und Pädagogen können über einen passwortgeschützten Zugang jederzeit Einträge vornehmen oder Daten auslesen: in der Klasse, in der Pause, am Heimarbeitsplatz, im Urlaub auf dem PDA, etc. Eine verschlüsselte und abhörsichere Verbindung zum Server stellt sicher, dass keine Daten in falsche Hände geraten. Es wird lediglich ein Internetzugang benötigt.
  • Das MIS wird für Sie im professionellen Rechenzentrum betrieben, welches höchstmögliche Sicherheit (verschlüsselte Datenverbinden, Zugangskontrollen, tägliche Sicherungen, etc.) und bestmögliche Performanz (Techniker vor Ort 24/7, bereite Ersatzhardware, USV, etc.) bietet. Wir garantieren Ihnen daher eine Erreichbarkeit des Systems von 99,9% im Jahresmittel.
  • Ihnen wird stets ein Ansprechpartner für Fragen und Anregungen rund um das System zur Verfügung stehen. Sie werden regelmäßig mit Updates versorgt und können eigene Wünsche mit einbringen. Der technische Dienstleister und Vertragspartner für das MIS ist die ROKKYT Design + IT Manufaktur, welche in unserem Auftrag das MIS professionell betreibt und Ihnen für Ihre sensiblen Daten höchste Sicherheitsstandards und beste Servicelevels garantieren kann.

Und so kommen Sie zum MIS

TESTVERSION

Sie haben die Möglichkeit, das MIS unverbindlich einen Monat lang zu testen (optional zwei Monate).
Die Testversion unterliegt keinerlei Einschränkungen außer dem zeitlichen Umfang und beinhaltet
  • die Bereitstellung einer Instanz der aktuellen Online - Version des MIS in der Ausführung für Kinderhaus, Grundschule oder Sekundarschule mit allen vorhandenen Modulen
  • Beispiel-Kompetenzen aus dem Curriculum von Mathematik der jeweiligen Altersstufen, sowie entsprechenden Beispielveranstaltungen
  • die technische Betreuung, Beratung und Hilfe durch das Service Team
  • vor Ort eine einführende Schulung in die grundlegende Verwendung des Systems (ca. 2 Stunden)

Für die Testversion berechnen wir Ihnen lediglich die Anfahrt zu Ihrem Standort. Sollten Sie sich für das System entscheiden, so wird dieser Betrag in voller Höhe angerechnet. Für alle Details nehmen Sie bitte direkt mit uns Kontakt auf.

VOLLVERSION

Wenn Sie sich für das System entscheiden, wird es Ihren Wünschen angepasst und ganz auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Dies beinhaltet u.a.
  • die Einrichtung eines Servers
  • die Konfiguration der Module
  • die Anpassung des Designs an Ihre Schule
  • die Einrichtung von Benutzergruppen und Rechten
  • eine Schulung vor Ort für alle KollegInnen, etc.

Für die Einrichtung des Systems wird ein einmaliger Betrag je nach Modulumfang berechnet. Hatten Sie zuvor bereits ein Testsystem, so können dort vorgenommene Einträge nach Bedarf in Ihre Produktiversion übernommen werden.
Für die laufende Bereitstellung des Systems, den Serverbetrieb, die Wartung, Betreuung und regelmäßige Updates gemäß unseren Service Level Agreements ist ein monatlicher Betrag fällig, der halbjährlich abgerechnet wird. Der Vertrag hat eine Mindestvertragslaufzeit von 2 Jahren und kann danach monatlich gekündigt werden. Für alle Details nehmen Sie bitte direkt mit uns Kontakt auf.

CURRICULA

Falls Sie Ihre Curricula nicht selbst eintragen möchten, so können Sie diese gerne durch uns einpflegen lassen. Für alle Details nehmen Sie bitte direkt mit uns Kontakt auf.